UMWELTRECHT

schwartz huber-medek & partner rechtsanwälte og schwartz huber-medek & partner rechtsanwälte og

Umweltrecht

Im Fachgebiet Umweltrecht [ Dr. Huber-Medek] beraten wir Sie in einer der spannendsten und facettenreichsten Materie der österr Rechtsordnung; aufgrund immer neuer Vorgaben des Gemeinschaftsrechts und der nationalen Gesetzgebung gibt es kaum ein Rechtsgebiet, das sich so schnell fortentwickelt wie das Umweltrecht.

Akzente setzen wir durch eine sehr genaue Arbeitsweise und großes Verständnis für technische Zusammenhänge. Unsere Erfahrung hat nämlich gezeigt, dass sich im Umweltrecht beste Beratungsergebnisse und -erfolge nur durch eine breit gestreute interdisziplinäre Zusammenarbeit erzielen lassen. Aus diesem Grund sind wir stolz darauf, seit Jahren mit einer ganzen Reihe von hoch qualifizierten Kooperationspartnern zusammenzuarbeiten [ Linkliste]; diese Zusammenarbeit und die daraus gewonnenen Erfahrung ermöglichen es uns, auch komplexe umweltrechtliche Projekte ganzheitlich betreuen zu können.

Für die tägliche Beratungspraxis des Umweltrechts sind vor allem die folgenden Rechtsgebiete und Verwaltungsvorschriften relevant:

  • Betriebsanlagenrecht der Gewerbeordnung (GewO, Sondervorschriften für IPPC-Anlagen), Emissionsschutzgesetz für Kesselanlagen (EG-K), Branchen-Emissionsverordnungen, VOC-Anlagen-Verordnung;
  • Abfallwirtschaftsgesetz (AWG), Deponieverordnung, Verpackungsverordnung, Elektroaltgeräteverordnung, Abfallverzeichnisverordnung, Abfallnachweisverordnung, Abfallverbrennungsverordnung, Altfahrzeugeverordnung,
    EU-Abfallverbringungsverordnung;
  • Wasserrechtsgesetz (WRG),
    Allgemeine Abwasseremissionsverordnung, Branchen-Abwasseremissionsverordnungen, Qualitätszielverordnung, Indirekteinleiterverordnung,
    Kanalisationsrecht der Bundesländer;
  • Altlastensanierungsgesetz (AlSAG);
  • Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz (UVP-G);
  • Immissionsschutzgesetz-Luft (IG-L);
  • Emissionszertifikategesetz (EZG);
  • Mineralrohstoffgesetz (MinroG);
  • Umweltförderungsgesetz (UFG);
  • Forstgesetz (ForstG);
  • Arbeitnehmerschutzgesetz (ASchG);
  • Eisenbahngesetz (EisbG), Eisenbahnverordnung, Straßenbahnverordnung, Eisenbahnenteignungs-Entschädigungsgesetz.

Unsere anwaltliche Beratungs- und Vertretungstätigkeit im Umweltrecht umfasst va die folgenden Tätigkeiten:

  • Beratung und Vertretung im Zusammenhang mit Genehmigungsverfahren: rechtliche Begleitung eines Projekts von der Konzept- und der Planungsphase über die Einreichung, die Genehmigungsverhandlung, die Bescheiderlassung und das Rechtsmittelverfahren bis zur Umsetzung des genehmigten Projekts;
  • Beratung und Vertretung in Sanierungs- und Sicherungsverfahren (Boden- und Grundwasserkontaminationen, Umwelthaftung);
  • Beratung und Vertretung bei verschiedenen abfallrechtlichen Problemstellungen (Beurteilung der Abfalleigenschaft, Beitragspflicht nach dem AlSAG, Notifizierungsverfahren, Verwaltungsstrafverfahren im Abfallrecht, innerbetriebliche Umsetzung neuer abfallrechtlicher Vorgaben, Errichtung und Betrieb von Sammel- und Verwertungssystemen);
  • Vertretung in zivilrechtlichen Haftungs- und Entschädigungsverfahren (Unterlassungs- und Schadenersatzansprüche);
  • Erstellung von Studien zur Umsetzung neuer umweltrechtlicher Regelungen, Vorbereitung von Gesetzesentwürfen;
  • Gutachten und Studien zu den verschiedensten umweltrechtlichen Fragestellungen;
  • rechtlich-technische Standortgutachten in Zusammenarbeit mit einem Team von technischen Experten, environmental due diligence-Prüfungen, legal compliance-Prüfungen, Entwurf von Vertragsklauseln zur Minimierung des umweltrechtlichen Haftungsrisikos;
  • Lobbying bei Interessensvertretungen und politischen Parteien zur Durchsetzung spezieller unternehmerischer Anliegen.